Home
Home
Home
Mineralstoffberatung nach Dr. Schüßler Ernährungsberatung Stress- und Burnoutprävention Petra Jäger                                     

Heiße Sieben:

Bei beginnender Migräne, Menstruationsbeschwerden, wirkt schmerzstillend und krampflösend. 10 Tabletten vom Schüßler Salz Nr. 7 in ein Glas geben und mit ca 200 ml abgekochtem, heißem Wasser übergießen. Mit einem Plastiklöffel umrühren, bis sich die Tabletten vollständig aufgelöst haben. Die Lösung so heiß wie möglich, in kleinen Schlucken trinken und möglichst lange im Mund behalten, bevor sie hinunter geschluckt wird. Da das Mineralsalz über die Mundschleimhaut aufgenommen wird, sollte die Einnahme nicht unmittelbar vor oder nach dem Essen erfolgen. Bei Kindern altersgemäß dosieren. Diese Zubereitung, wenn nötig, mehrmals hintereinander anwenden!  Am Morgen wirkt die Heiße Sieben anregend und am Abend entspannend und ausgleichend

Schüßler Salze

Es gibt 12 Hauptsalze und 21 Ergänzungsmittel Nr.   1 Calcium fluoratum   Elastizität, Sehnen Bänder Nr.   2 Calcium phosphoricum Aufbau, Kräftigung, Verspannungen Nr.   3 Ferrum phosphoricum Erste Hilfe, Immunsystem, Entzündungen Nr.   4 Kalium chloratum Drüsen, Fließfähigkeit des Blutes, Entgiftung Nr.   5 Kalium phosphoricum Energie, Erschöpfung, Nerven Nr.   6 Kalium sulfuricum Reinigung, Ausscheidung Nr.   7 Magnesium phosphoricum Entspannung, Koliken, Krämpfe Nr.   8 Natrium chloratum Entgiftung, Flüssigkeitshaushalt Nr.   9 Natrium phosphoricum Entsäuerung, Säure-Basen-Balance Nr. 10 Natrium sulfuricum Entschlackung, Stoffwechsel Nr. 11 Silcea Bindegewebe, Haut, Haare, Nägel Nr. 12 Calcium sulfuricum Ausscheidungsfördernd Nr. 13 Kalium arsenicosum         Hormonelle Dysregulation Nr. 14 Kalium bromatum                Innere Unruhe, Rastlosigkeit Nr. 15 Kalium jodatum Schilddrüsenmittel Nr. 16 Lithium chloratum               Gichtisch rheumatische Erkrankungen Nr. 17 Manganum sulfuricum Fördert die Eisenaufnahme, Blutarmut Nr. 18 Calcium sulfuratum  Schwermetallausscheidung, Erschöpfungszustände mit Gewichtsverlust Nr. 19 Cuprum arsenicosum       Eisenstoffwechsel Nr. 20 Kalium-Aluminium- Vergesslichkeit, Aluminium-Ausscheidung            sulfuricum Nr. 21 Zincum chloratum            Immunstoffwechsel Nr. 22 Calcium carbonicum             Schwere Erschöpfung, Kinder mit Entwicklungsrückständen Nr. 23 Natrium bicabonicum      Säure-Basen-Regulator, träger Stoffwechsel Nr. 24 Arsenum jodatum                 Nässende Ekzem Nr. 25 Aurom chloratum- Frauenmittel            natronatum Nr. 26 Selenium                               Leberentgiftung Nr. 27 Kalium bichromicum             Cholesterinstoffwechsel, Diabetes Nr. 28 Natrium vanadinicum           Cholesterin- und Fettstoffwechsel Nr. 29 Cobaltum metallicum            Vitamin B 12, Stoffwechsel, Blutbildung Nr. 30 Niccolum sulfuricum             Eisenstoffwechsel, Kohlenhydratabbau Nr. 31 Stannum metallicum             Immunsystem, Stärkung der Niere Nr. 32 Natrium tetraboricum            Knochenstoffwechsel - Osteoporose; Augenbefeuchtung, natürliches “Hyaluron” Nr. 33 Molybdenum sulfuratum      Leber - und Dickdarmmittel     
Entgiftung/Entschlackung/Ausleitung   Unterstützung mit Schüßler Salzen :   NR 4   = Entgiftung, wichtiges Drüsenmittel für Verdauungsdrüsen im Magen, Darm, Leber, Bauchspeicheldrüse NR 6   = hilft Stoffwechselprodukten, die sich in der Haut und dem Bindegewebe ansammeln, auszuleiten               (Reinigung!) NR 8   = Flüssigkeitshaushalt, wichtig für die Entschlackung, Schadstoffe werden über die Nieren ausgeschieden NR 9   = Säureregulierung, wichtig für Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel NR 10 = Ausleitungsmittel, Schadstoffausscheidung, wirkt positiv auf die Verdauung sowie die Leber - Galle Funktion
Schüßler Salze
oben oben oben
Mineralstoffberatung nach Dr. Schüßler Ernährungsberatung Stress- und Burnoutprävention Petra Jäger

Heiße Sieben:

Bei beginnender Migräne, Menstruationsbeschwerden, wirkt schmerzstillend und krampflösend. 10 Tabletten vom Schüßler Salz Nr. 7 in ein Glas geben und mit ca 200 ml abgekochtem, heißem Wasser übergießen. Mit einem Plastiklöffel umrühren, bis sich die Tabletten vollständig aufgelöst haben. Die Lösung so heiß wie möglich, in kleinen Schlucken trinken und möglichst lange im Mund behalten, bevor sie hinunter geschluckt wird. Da das Mineralsalz über die Mundschleimhaut aufgenommen wird, sollte die Einnahme nicht unmittelbar vor oder nach dem Essen erfolgen. Bei Kindern altersgemäß dosieren. Diese Zubereitung, wenn nötig, mehrmals hintereinander anwenden!  Am Morgen wirkt die Heiße Sieben anregend und am Abend entspannend und ausgleichend

Schüßler Salze

Es gibt 12 Hauptsalze und 21 Ergänzungsmittel Nr.   1 Calcium fluoratum   Elastizität, Sehnen Bänder Nr.   2 Calcium phosphoricum Aufbau, Kräftigung, Verspannungen Nr.   3 Ferrum phosphoricum Erste Hilfe, Immunsystem, Entzündungen Nr.   4 Kalium chloratum Drüsen, Fließfähigkeit des Blutes, Entgiftung Nr.   5 Kalium phosphoricum Energie, Erschöpfung, Nerven Nr.   6 Kalium sulfuricum Reinigung, Ausscheidung Nr.   7 Magnesium phosphoricum Entspannung, Koliken, Krämpfe Nr.   8 Natrium chloratum Entgiftung, Flüssigkeitshaushalt Nr.   9 Natrium phosphoricum Entsäuerung, Säure-Basen-Balance Nr. 10 Natrium sulfuricum Entschlackung, Stoffwechsel Nr. 11 Silcea Bindegewebe, Haut, Haare, Nägel Nr. 12 Calcium sulfuricum Ausscheidungsfördernd Nr. 13 Kalium arsenicosum         Hormonelle Dysregulation Nr. 14 Kalium bromatum                Innere Unruhe, Rastlosigkeit Nr. 15 Kalium jodatum Schilddrüsenmittel Nr. 16 Lithium chloratum               Gichtisch rheumatische Erkrankungen Nr. 17 Manganum sulfuricum Fördert die Eisenaufnahme, Blutarmut Nr. 18 Calcium sulfuratum  Schwermetallausscheidung, Erschöpfungszustände mit Gewichtsverlust Nr. 19 Cuprum arsenicosum       Eisenstoffwechsel Nr. 20 Kalium-Aluminium- Vergesslichkeit, Aluminium-Ausscheidung            sulfuricum Nr. 21 Zincum chloratum            Immunstoffwechsel Nr. 22 Calcium carbonicum             Schwere Erschöpfung, Kinder mit Entwicklungsrückständen Nr. 23 Natrium bicabonicum      Säure-Basen-Regulator, träger Stoffwechsel Nr. 24 Arsenum jodatum                 Nässende Ekzem Nr. 25 Aurom chloratum- Frauenmittel            natronatum Nr. 26 Selenium                               Leberentgiftung Nr. 27 Kalium bichromicum             Cholesterinstoffwechsel, Diabetes Nr. 28 Natrium vanadinicum           Cholesterin- und Fettstoffwechsel Nr. 29 Cobaltum metallicum            Vitamin B 12, Stoffwechsel, Blutbildung Nr. 30 Niccolum sulfuricum             Eisenstoffwechsel, Kohlenhydratabbau Nr. 31 Stannum metallicum             Immunsystem, Stärkung der Niere Nr. 32 Natrium tetraboricum            Knochenstoffwechsel - Osteoporose; Augenbefeuchtung, natürliches “Hyaluron” Nr. 33 Molybdenum sulfuratum      Leber - und Dickdarmmittel     
oben oben Entgiftung/Entschlackung/Ausleitung   Unterstützung mit Schüßler Salzen :   NR 4   = Entgiftung, wichtiges Drüsenmittel für Verdauungsdrüsen im Magen, Darm, Leber, Bauchspeicheldrüse NR 6   = hilft Stoffwechselprodukten, die sich in der Haut und dem Bindegewebe ansammeln, auszuleiten               (Reinigung!) NR 8   = Flüssigkeitshaushalt, wichtig für die Entschlackung, Schadstoffe werden über die Nieren ausgeschieden NR 9   = Säureregulierung, wichtig für Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel NR 10 = Ausleitungsmittel, Schadstoffausscheidung, wirkt positiv auf die Verdauung sowie die Leber - Galle Funktion
Schüßler Salze